Wasserstrahlschneiden

Neue Fertigungsperspektiven mit Wasserstrahlschneiden 

Wasserstrahlschneiden – diesesVerfahren eröffnet neue Dimensionen in der Feinblechbearbeitung. Dort wo herkömmliche Verfahren in Sachen Genauigkeit an ihre Grenzen stoßen, ermöglichen die neuesten Wasserstrahlschneide-Maschinen Toleranzen von +/-0,02mm – und das bei fast allen erdenklichen Materialien. Das macht das Wasserstrahlschneiden zu einem idealen Verfahren für die Herstellung immer hochwertigeren Teile in der Elektro- und Medizintechnik sowie in der Luft- undRaumfahrt.

Beim Wasserstrahlschneiden ist das„Werkzeug“ ein Hochdruckwasserstrahl. Bei 4000 bar erreicht der StrahlAustrittsgeschwindigkeiten von bis zu 1000 m/s. Der wesentliche Vorteil gegenüber anderen Präzisionsverfahren wie zB das Laserstrahlschneiden liegt darin, dass sich die Bauteile bei der Bearbeitung kaum erwärmen. Somit kommt es nicht zu Gefügeumwandlungen und Verfärbungen. Das macht das Verfahren interessant für die Bearbeitung von hochwertigen Spezial- undVerbundwerkstoffen.

Da das Wasserstrahlschneiden ein mechanisches und kein thermisches Verfahren ist, eignet es sich für die Feinbearbeitung unterschiedlichster Materialien von 0,1 bis 20mm.

  • Metalle (Chromstahl, Alu,Buntmetalle, Titan u.ä.)
  • Kunststoffe
  • Weiche Materialien (Holz, Filze u.ä.)
  • Glas

Derzeit verfügen wir über eine der ganauesten Maschinen auf diesem Gebiet. Damit können Toleranzen von bis zu +/-0,02mm erreicht werden!


Client:

Cost LDX

Architect:

Artem Meshi

Location:

Shangai, China

Vorteile beim Wasserstrahlschneiden

  • Keine Werkzeugkoste
  • Sehr kleine Konturen schneidbar(0,2mm)
  • Rasch hergestellte Prototypen
  • Nahezu rechtwinklige Schnittkanten
  • Kein Staub, Rauch oder Dämpfe
  • Keine thermische Einwirkungen auf daszu schneidende Material
  • Auch nichtleitende Materialientrennbar ( auch Materialkombinationen)

Technolgie + Know-How

Einfach, schnell und bequem.

kontakt

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.